Heike Wanner "MY LINES"

Überschrift 2

 Sarah trägt Halsschmuck von Heike Wanner aus der Serie "MY LINES"; Fotos: Andrea Zehetner; © Heike Wanner und Galerie V&V

In der Serie MY LINES führt die Künstlerin Heike Wanner die gezeichnete Linie mit dem Schmuck zusammen. Der Draht ist hier die Linie. Sie zeichnet mit dem Draht. Die Linie ist fest eingeschrieben in den Untergrund. Sie hat einen tiefen Abdruck hinterlassen. Die Linie ist Gedächtnis. Es geht um Zustände, die sich festgeschrieben haben. Die Linie ist ein Weg. Ist klar. Schneidet ein. Unterbricht. Führt zusammen. Verwickelt sich. Beschreibt und schreibt. Zeichnet. Zeigt. Führt. 
Für Heike Wanner ist die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Schmuck so spannend, weil es immer wieder um ein Ausloten von Grenzen und ein Aufspüren von Wirkweisen geht – das sowohl physisch als auch von feinstofflicher Natur sein kann.
Schmuck ist immer etwas sehr Persönliches, man trägt ihn auf dem Körper, versteckt oder weithin sichtbar. Man selbst ist der Ort der Präsentation. Schmuck hat viele Botschaften und Bedeutungen. Diese Botschaften sendet man, bewusst oder unbewusst. 
Schmuck kann sehr groß sein. Er kann die Dimensionen des Körpers sprengen, nicht nur physisch. Schmuck kann groß machen, kann überhöhen. Er wirkt aber auch in kleinen Dosen. 

Achtung: Geänderte Öffnungszeiten von 11. - 24.12.2019
Montag bis Freitag 13 - 19 Uhr
Samstag 12 - 18 Uhr

Öffnungszeiten Jänner bis November

Mittwoch bis Freitag  13 - 19 Uhr

Samstag   12 - 18 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

 

Am Bauernmarkt 19, 1010 Wien