Ausstellungseröffnung 17. September 2020, 17 - 21 Uhr 
 
Flamingo
MARTINA MÜHLFELLNER Schmuckskulpturen
FRITZ RÜCKER Möbelskulpturen
Mühlfellner,Collier_rosa1.jpg
RückerFritz2019_10_04_ToiHaus_Foyer_15.

Martina Mühlfellner, Halsschmuck,
Silber, Kuzo (japanisches Papier),
Kunstharz, Gold, 2019

Fritz Rücker, Stuhlobjekt_01, Fundstücke, Buchenholz furniert, 50x50x60cm, 2019

M.Mühlfellner 2928-2 WEB.jpeg
M._Mühlfellner_2928-1_WEB.jpeg

Martina Mühlfellner, Halsschmuck,
Silber, Kuzo (japanisches Papier),
Kunstharz, 2019

Martina Mühlfellner, Halsschmuck,
Silber, Kuzo (japanisches Papier),
Kunstharz, Gold, 2019

IMG_8669 WEB.jpeg
M.Mühlfellner_292f_WEB.jpeg
image3 WEB.jpeg
Kommentar zur Arbeits-philosophie: Das “Prekäre” ist auch als künstlerische Aneignungsstrategie einer Wirklichkeit zu beschreiben.
Mit erstaunlichem Differenzialkapital zur Selbstbehauptung. Als ein Aufbegehren gegen das Eindeutige, das Glatte, das Bekannte, das Vertraute, das Angenehme, das rein auf  ökonomisches Überleben 
               gerichtete  Denken. 
Ein radikales Begehren nach Lust, Leidenschaft und Freiräumen zur Selbstbe-hauptung, auch wenn dies manchmal Erschöpfung, Selbstausbeutung und Fehler inkludiert. Dekonstruktion und Neukonstruktion sind neben der Vorliebe für ähnliche Farben Parallelen der beiden in Salzburg lebenden KünstlerInnen.