"einspluseinsisteins" Haldis Scheicher und Heidrun Widmoser

Die Faszination der Schmuckkunstwerke unserer aktuellen Ausstellung ensteht durch Miniatur-Malereien von Heidrun Widmoser in Eitempera oder Acryl auf Papier oder Karton, die von der Schmuckkünstlerin Haldis Scheicher transformiert werden. Haldis Scheicher wählt spezielle Ausschnitte dieser detailreichen Malereien, versieht die Oberfläche mit einer Schutzschicht, sodass die Stücke zu tragbaren Broschen, Ketten und Ringen werden und kombiniert das ausgewählte Bildmaterial oft  mit unterschiedlichen  Werkstoffen. 
Die rechteckigen, kleinen Ansteckbilder sind die Ausnahme: hier befindet sich keine Schutzschicht über der Malerei auf Karton; es bleibt ein kleines Bild, ohne Oberflächenveränderung, das man auch am Körper tragen kann. Ein tragbares Bild. 
In einem weiteren Aspekt, einer Mini-Wandbildserie, ergänzt Haldis Scheicher mit einem minimalistischen Element aus ihrem Schmuck-Material-Fundus die Miniaturmalerei auf Holz von Heidrun Widmoser.

The fascination of the jewelry artworks of our current exhibition is created by miniature paintings by Heidrun Widmoser in egg tempera or acrylic on paper or cardboard, which are transformed by the jewellery artist Haldis Scheicher. Haldis Scheicher selects special sections of these highly detailed paintings, providing the surface with a protective layer so that the pieces become wearable brooches, necklaces and rings after combining the selected image material with different materials. 

The rectangular, small pins are the exception: there is no protective layer over the painting on cardboard: It remains a small picture, without surface change, which can be worn on the body. A portable picture. In another aspect, a mini-mural series, Haldis Scheicher adds a miniature painting on wood by Heidrun Widmoser with a minimalist element from her jewellery-material-fundus.

© 2019 by Galerie V&V